regine schöttl@fotolia.com

regine schöttl@fotolia.com

5 hilfreiche Tipps für Ihre Darmgesundheit

Der Darm ist eines der wichtigsten Organe im menschlichen Körper. Die menschliche Lebens- und Ernährungsweise spiegelt sich immer im Darm wider. Eine ungesunde Ernährung, ein stressiger Lebensstil und Bewegungsmangel tragen dazu bei, dass der Darm langfristig regine schöttl@fotolia.com geschädigt werden kann. Blähungen, Völlegefühl, Durchfall und Bauchschmerzen sowie chronische Verstopfung gehören für viele Betroffene zum Alltag. Damit die Darmgesundheit langfristig gesteigert werden kann, ist neben gesundem Essen auch regelmäßige Entspannung und Bewegung notwendig. Tipps die sich im Alltag umsetzen lassen, sind ganz besonders wichtig für die Verbesserung der Darmgesundheit.

Tipps für einen gesunden Darm

Bei Gluten handelt es sich um ein Eiweiß, dass sich in zahlreichen Getreideprodukten wiederfindet. Ohne es zu wissen, werden bei vielen Menschen Symptome durch Gluten verursacht. Neben chronischen Durchfällen können ebenso chronische Verstopfungen, Müdigkeit, Kopfschmerzen, Konzentrationsschwächen etc. durch Gluten verursacht werden. Um die Darmgesundheit zu fördern, sollte aus diesem Grund der Verzehr von Gluten vermieden werden. Die Darmgesundheit dankt es, wenn auf Getreideprodukte verzichtet wird. Alternativen zu glutenreichen Nahrungsmitteln sind Mais, Reis, Hirse, Buchweizen und Ouinoa.

Neben Glutenhaltigen Produkten sollten auch Milchprodukte vermieden werden. Bei vielen Menschen wird die Darmgesundheit negativ durch Milchprodukte beeinträchtigt. Milch wirkt sich nicht nur wegen der enthaltenen Lactose ungünstig auf die Verdauung aus, vor allem die Wirkung der Milcheiweiße auf den Darm ist enorm, auch hier ist von Verstopfung bis Durchfall alles möglich, auf Milcheiweiße reagiert jeder Körper unterschiedlich.

Ballaststoffreiche Kost wirkt Wunder

Ballaststoffe stecken in zahlreichen Vollkornbackwaren. Vollkornbackwaren sind für viele Menschen allerdings ebenfalls schlecht verträglich. Gesunde Ballaststoffe sind zum Beispiel Gerstengraspulver, Erdmandeln, Kokosmehl und Chiasamen, sie sind sehr leicht verträglich und hochwertig.
Ballaststoffe und wenige Kalorien stecken in Obst und vor allem Gemüse, bei Hülsenfrüchten wird der Darm hingegen belastet.

Enzyme und Probiotika

Der Körper benötigt natürliche Enzyme, damit Nährstoffe effektiver aufgenommen werden können. Der Körper produziert auf natürlichem Weg Enzyme, da die Menge an eigenständig gebildeten Enzymen mit dem Alter jedoch abnimmt, können natürliche Enzyme essentiell hinzugefügt werden, damit die Darmgesundheit verbessert werden kann. Hier helfen Proteasen, Amylasen, Lipasen, welche in natürlichen Enzympräparaten Verwendung finden. Besonders die Wirkung von Proteasen ist enorm. Proteasen helfen bei der Verdauung von Eiweiß, Lipasen tragen zu einer besseren Fettverdauung bei. Amylassen helfen dem Menschen hingegen beim Verdauen von Kohlenhydraten. Als hilfreich bei der Verdauung kann Lactase gesehen werden, die Verdauung von Cellulasen und Milchzucker wird durch Lactase gefördert. Dadurch wird nicht zuletzt die Verdauung von Rohkost gefördert.

Wenn die Darmflora angegriffen wurde, ist der Aufbau mühselig. Schlechte Ernährung, eine zuckerreiche Ernährung, Alkohol, Medikamente und Antibiotika können die Darmflora schädigen. Die Darmgesundheit kann durch die reine Einnahme von Ballaststoffen nicht mehr hergestellt werden, hochwertige Probiotika helfen in diesen Fällen. Probiotika werden heute zum Beispiel in Form von magensaftresistenten Kapseln angeboten. Flüssige Probiotika können zu einer erfolgreichen Regeneration der Darmschleimhaut und des – mileus beitragen. Damit sich die wirksamen Darmbakterien von Kapselprobiotikum „wohlfühlen“ können, ist eine Vorbehandlung mit flüssigem Probiotikum immer vom Vorteil. Für den Aufbau der Darmflora sind bei Befolgung aller Tipps erste Erfolge bereits nach einem Monat sichtbar. Für die Reaktivierung der Darmgesundheit sind insgesamt zwischen 1-3 Monate notwendig.

{ 0 comments }

Ich freue mich heut noch mal einen Gastbeitrag der Schriftstellerin Margaret Sullivan, veröffentlichen zu dürfen. Lesen Sie selbst. Viel Spass.

Wie Sie einen Derma roller am besten anwenden können

Geben Sie es zu – jeder von uns gelangt irgendwann im Leben an den Punkt, wo er / sie gerne jünger und frischer aussehen möchte. Wo wir uns wünschen, dass unsere Haut wieder faltenfrei und rosig erscheint und ganz einfach strahlt. Oftmals orientieren wir uns an irgendwelchen Stars, die auch noch in älteren Jahren einfach fabelhaft aussehen und wir möchte das auch gerne. Diese Stars haben jedoch unbegrenzte finanzielle Mittel zur Verfügung, um eben mal dieses oder jenes am Gesicht machen zu lassen. Als Normalsterblicher müssen wir uns mit anderen Methoden begnügen, wobei diese keineswegs weniger effektiv sind. Also lassen Sie uns einfach mal den großartigen Derma roller begutachten.Derma Roller

Eine Methode, die absolut sicher ist, nicht viel kostet und großartige, anhaltende Resultate erzielt. Sie werden erstaunt sein, wie Ihre Haut schnell auf die Anwendungen reagiert und schon nach sehr kurzer Zeit wirklich toll und um vieles jünger aussehen wird. Vielleicht haben Sie sich ja bereits Ihren eigenen Derma roller gekauft und sind schon ganz gespannt darauf, wie nun dieses Wunderwerkzeug Ihr Leben verändern wird. Wenn Sie Ihren Derma roller ausgepackt haben, dann haben Sie sich vielleicht gedacht, dass er eigentlich nicht anders als ein Küchenwerkzeug aussieht. Doch lassen Sie sich vom reinen Aussehen keinesfalls täuschen.

 

Der Derma roller ist mit winzig kleinen Nädelchen bestückt, die beim Rollen leicht über Ihre Haut gleiten werden. Mithilfe dieser Nädelchen werden Ihre Poren sanft geöffnet und es stehen Mikroverletzungen. Das hört sich erst mal schrecklich an. Ist es aber nicht. Es tut überhaupt nicht weh. Nach der Anwendung kann natürlich die Haut etwas gereizt, geschwollen und auch gerötet sein. Das alles ist völlig normal und wird schnell wieder vergehen. Durch die Öffnung der Poren werden Pflegelotionen sehr viel leichter von der Haut aufgenommen und können tief ins Hautinnere eindringen.

 

Wie wenden Sie also den Derma roller an?

 

1. Achten Sie darauf, dass Ihr Gesicht gut gereinigt ist. Benutzen Sie vor der Behandlung mit dem Derma roller bitte keine Lotionen oder sonstiges.

2. Bevor Sie nun beginnen, waschen Sie den Derma roller bitte nochmals kurz unter warmem Wasser ab, so dass er auch gut desinfiziert und sauber ist.

3. Oftmals wird dem Gerät eine Art Betäubungslotion beigefügt. Aber warten Sie erst einmal ab. So schmerzhaft ist diese Prozedur nämlich keineswegs.

4. Bitte rollen Sie ganz sanft über die zu behandelnden Zonen, lassen Sie sich Zeit und üben Sie bitte nicht allzu viel Druck aus.

5. Reinigen Sie nach der Anwendung den Derma roller, so dass er wieder ganz sauber ist.

Autor Bio:

Margaret ist ein Schriftsteller, der vor kurzem umgezogen nach Hause, um sich niederzulassen und zu pflegen ihre Wurzeln. Narrative, insbesondere Bewertungen und Beschreibungen. Sie ist glücklich, recherchiert und schreibt über neue Themen.

 

Google+: Margaret Sullivan

 

{ 0 comments }

Heut möchte ich einen Gastbeitrag von der Schriftstellerin Margaret Sullivan, veröffentlichen. Erst einmal bedanke ich mich, liebe Margaret, für diesen interessanten Artikel und hoffe natürlich auch, dass er viele Leser finden wird.

Euch und Ihnen viel Spass beim Lesen. Vielleicht können einige Tipps und Anwendungen ganz schnell umgesetzt werden und helfen.

gegen NarbenNarben entstehen, wenn eine Verwundung in die tieferen Lagen unserer Haut vordringt. Meistens kümmern wir uns nicht allzusehr um eine kleine Narbe – erst wenn sie uns daran hindert, gewisse Kleidung, wie ein kurzes Kleid, oder einen Badeanzug, zu tragen, erscheint der Wunsch,  die unansehnliche Narbe loszuwerden. Tatsache ist, dass wir Narben leider selten vollkommen zum Verschwinden bringen können, vor allem, wenn sie viele Jahre alt sind. Mit den verschiedenen Narbenbehandlungen, die uns heute zur Verfügung stehen, lohnt es sich jedoch, eine Narbe mindestens abzuschwächen, und die Haut reiner erscheinen zu lassen.

 

Nicht jede Narbe ist gleich – und die  Behandlung gegen narben kann dementsprechend verschieden ausfallen. Wir wollen nun ein paar Beispiele aufführen, welche Narben besser auf welche Behandlung ansprechen.

 

·       Verbrennungen – Hautverbrennungen variieren in ihrer Stärke, je nachdem, in welche Hautschicht die Verletzung vorgedrungen ist. Eine sehr schlimme Verbrennung erfordert Hautverpflanzung, oder Schönheitschirurgie. Eine oberflächliche Verbrennung       hingegen kann mit natürlichen Mitteln wie Zitronensaft, Tomatensaft, Olivenöl, oder Hagebuttenöl behandelt werden. Solche natürliche Heilmittel erfordern allerdings sehr viel Zeit und Geduld. Für ein schnelleres Resultat sind Narbenentfernungscremen      erhältlich, die Sie in der Apotheke kaufen können.

 

·         Keloide – sind Narben, die sich auf die umliegende Haut ausdehnen, und fibröse Wucherungen entstehen lassen. Ein natürliches Heilmittel kann dabei helfen, die Verfärbung zu verbessern, es wird die Narbe jedoch kaum verkleinern können. In solchen Fällen wird meistens operiert, Kompressionstherapie oder Kortisoninjektionen angewendet.

 

·       Hypertrophe Narben  – sind im Aussehen gleich wie Keloide. Im Gegensatz zu Keloiden bilden sie sich jedoch mit der Zeit etwas zurück. Auch diese Narben erfordern ausführlichere Behandlungen.

 

·        Gesichtsnarben – die üblichste Art von Narben im Gesicht stammt von Akne. Solche Narben können Verfärbungen aufweisen, oder kleine Krater bilden. Oft hilft auch das beste Make-up nicht, solche Verunstaltungen abzudecken. Der Dermatologe kann       Cremen oder  Behandlungen gegen narbenempfehlen wie Dermabrasion, Desquamation, oder Diamond Peeling.

 

 Autor Bio:

Margaret ist eine Schriftstellerin, die vor kurzem nach Hause umgezogen ist, um zu beruhigen und pflegen ihre Wurzeln. Erzählung, besonders Bewertungen oder Beschreibungen. Sie ist glücklich, zu recherchieren und über neue Themen zu schreiben.

Google+: Margaret Sullivan

 

{ 0 comments }

Oberlidstraffung mit dem SERUM 4 EYES

Die Augen sind das Fenster zur Seele sagt man. Was Augen ausstrahlen, kann man ganz genau sehen. Da spricht nichts dagegen, dass die Augen zeigen, was Sie sind. Lebensfroh, voller Energie, gesund und munter. Lidstraffung einfach und schmerzfrei zu hause anwenden

Ein neues Produkt zur Oberlidstraffung ist gerade erst auf dem Markt erschienen. SERUM 4 EYES, Turbo – Lift für die Augen. Es hat sofort reißenden Absatz gefunden und war binnen weniger Wochen ausverkauft. Lidstraffung und Faltenunterspritzung waren gestern – heute können Sie sich ganz einfach selbst zu Hause liften.

Funktion der Oberlidstraffung

Die neueste Entwicklung von dem deutschen Arzt und Immunologen, Dr. med. Juchheim hat es in sich. Er entwickelte das Augen Serum mit der stärksten Wirkstoffkombination. 15 verschiedene Peptide, die natürlicherweise auch in der Haut und im Körper vorkommen, wirken dem Altern der Augenpartie und Augenringen entgegen.

Das SERUM 4 EYES zur Oberlidstraffung:

Liftet

Glättet

Strafft

Verjüngt um Jahre

Lässt Schwellungen und Augenringe verschwinden

Kann Tränensäcke reduzieren

Kosten einer Lidstraffung

Im Normalfall ist eine Oberlidstraffung immer mit einem chirurgischen Eingriff verbunden und dieser wiederum mit Risiken. Eine solche Operation kann dann schnell mal 800,- bis 3600,- Euro in Deutschland kosten.

Mit dem SERUM 4 EYES zur Lidstraffung erzielen Sie annähernd die gleichen Ergebnisse eines chirurgischen Eingriffs und müssen nicht mal 10% der Kosten aufbringen.

Mit schönen Grüßen

Thomas Wauer

{ 7 comments }

Übergewicht durch falsche Ernährung

gesund abnehmenIn letzter Zeit hatte ich häufig Anfragen, ob es nicht auch eine Art „Magenband“ ohne Operation gibt. Heutzutage ist alles möglich, möchte ich sagen. Die Technik ist so weit vorangeschritten, auch die Medizinische, das es durchaus möglich ist, ein Sättigungsgefühl zu erreichen ohne sich einer Magenoperation unterziehen zu müssen.

Wer mit Übergewicht kämpft, hat es nicht immer einfach, es zu reduzieren. In den meisten Fällen hat Übergewicht mit falscher Ernährung zu tun. Entweder, weil man Lebensmittel in großen „Massen“ vernichtet hat, oder an keinem Stück Schokolade verbeisehen kann. Beides ist sicherlich nicht gesund und trägt auf keinen Fall zum Traumgewicht bei.

Den Magen an die Normalität gewöhnen

Da der Magen ein Muskel ist und er auch wie jeder andere Muskel im Körper trainiert werden kann, passiert es auch durch sehr viel Nahrungsaufnahme, dass sich der Magenmuskel dehnt. Viel zu spät werden dann Signale an das Gehirn gesendet, die das Sättigungsgefühl auslösen.

garcinia_cambogia_extractWenn Sie also Ihr Übergewicht loswerden wollen, müssen Sie den Magen und das Gehirn austricksen. Dies können Sie durchaus mit Appetitzügler erreichen. Dem Gehirn werden so viel eher die Signale des „Sattseins“ gesendet. Auch langsames Essen ist hilfreich, da sich ein Sättigungsgefühl erst nach etwa 20 Minuten einstellt.

Genauso verhält es sich z.B. auch mit dem Heißhunger auf Süßes. Im Unterbewusstsein „flüstert“ jemand ganz leise „Ich will Schokolade“. Jetzt können Sie stark sein und sich dagegen wehren, was aber bestimmt nicht einfach sein wird. Sie müssen wieder lernen, dass Sie keine Süßigkeiten brauchen, um zufrieden sein zu können. Mal ab und zu zum Naschen sind sie sicherlich ok.

Zucker enthält sehr viele Kohlehydrate, die, wenn sie nicht verarbeitet werden, im Fett eingespeichert werden. Für schlechte Zeiten, wie man so schön sagt. Schlechte Zeiten wird es in unserer Überflussgesellschaft aber kaum mehr geben. Also brauchen Sie diesen Überfluss gar nicht.

Appetitzügler wirken unterstützend

Appetitzügler wirken hier unterstützend und haben auch noch den Vorteil, dass sie überflüssige Kohlehydrate und Zucker nicht in Fett einlagern, sondern unangetastet wieder abtransportieren. Die setzt voraus, dass HCA (Hydroxy-citronensäure) in so einem Mittel enthalten ist.

HCA ist in einer Pflanze enthalten, die in Südindien und Südasien wächst, der Garcinia cambogia.

Sie ist eine kürbisähnliche, orangengroße Frucht, die diese wertvolle Säure in ihrer Schale hat und schon von den Urvölkern, die dort leben, als Hilfe beim Abnehmen eingenommen wurde.

Man muss aber nicht erst nach Südindien oder Südasien reisen, um dem Übergewicht Herr zu werden. Sie können ohne weiteres Appetitzügler rezeptfrei kaufen. In gut sortierten Drogerien oder Reformhäusern gehören sie schon zum Basis-Sortiment.

Sie werden Ihnen helfen Ihr Essverhalten besser zu kontrollieren und Sie merken, wann „Schluss“ ist. Da Sie weniger Nahrung zu sich nehmen müssen, greift der Organismus automatisch auf die vorhandenen Fettreserven zurück und wandelt diese in Energie um. Die Folge ist, Sie nehmen ab.

Nichts destotrotz  ist es aber auch wichtig auf lange Zeit gesehen, die Ernährung umzustellen. Gerade am Abend sollten Sie wenig bis keine Kohlehydrate und auf keinen Fall zucker- und kohlehydrathaltige Naschereien zu sich nehmen. Ersetzen Sie Brot, Nudeln, Reis und Kartoffeln durch Salate, frisches Gemüse, Fisch oder Fleisch.  Auch eiweißhaltige  Lebensmittel , wie Käse und Naturjoghurts sind zu empfehlen.

Nachts hat der Körper die meiste Ruhe und Zeit und verarbeitet überflüssige Stoffe, die vom Tag über geblieben sind. Stellen Sie sich das wie in einem Lagerhaus vor. Sie verarbeiten den ganzen Tag Waren, die Sie verkaufen möchten. Das machen Sie bis zum Feierabend. Was Sie nicht geschafft haben, bleibt im Lager. Genauso verhält sich auch Ihr Organismus, was nicht verarbeitet werden kann, wird eingelagert. Am nächsten Tag kommen neue „Waren“ dazu, die auch wieder verarbeitet werden müssen. Wenn es nicht geschafft wird, wissen Sie was passiert.

Brechen Sie aus dem Kreislauf aus

Das ist ein Kreislauf, der Sie auf Dauer gefangen nehmen kann und Sie haben es schwer da wieder auszubrechen. Auch der innere Schweinehund spielt dabei eine große Rolle, wenn Sie ihn erst einmal überwunden haben, ist der Weg zum Sieg frei. Fragen Sie auch Ihren Partner oder Freunde in der gleichen Situation. Gemeinsam in einer Gruppe ist  es leichter sich gegenseitig zu beflügeln.

Appetitzügler werden Ihnen gerade zu Beginn eine große Hilfe beim Abnehmen sein. Sie werden schnell lernen Ihre Essgewohnheiten umzustellen. Da Sie Ihren Körper wieder langsam sein „normales“ Verhalten angewöhnen, haben Sie auch keinen JO-JO-Effekt zu fürchten.

Seien Sie sich aber bewusst, das nahrungsergänzende Mittel keine Mahlzeiten ersetzen sollten, sie wirken hauptsächlich unterstützend. Appetitzügler können Ihre Hilfsarbeiter im Lagerhaus sein, die Ihnen helfen werden, die „Waren“ zu verarbeiten, aber auch nicht mehr annehmen, als das Lager aufnehmen kann.

Die Motivation wird Sie bestärken

Wenn Sie es geschafft haben, sich Ihrem inneren Schweinehund zu wiedersetzen, werden Sie auch die ersten Erfolge bemerken. Das motiviert natürlich und Sie machen gerne weiter, bis Sie Ihr Ziel erreicht haben. Nach und nach wird sich Ihr Körper erkenntlich zeigen. Nicht nur, weil Ihnen die Sachen von früher wieder passen.

Nein. Auch dem Körper tut es gut seine „Last“ zu verlieren. Sie fühlen sich wohler, weil Sie durch weniger Gewicht, das Sie mit sich tragen müssen, auch Ihre Organe, wie z.B. das Herz, schützen. Auch der Bewegungsorganismus hat einiges davon. Ihre Gelenke werden geschont, die Ausdauer durch einen effektiveren Sauerstoffaustausch im Körper angekurbelt.

Mit ein wenig regelmäßiger Bewegung, als Unterstützung,  sind Sie bald Ihr Übergewicht los und erfreuen sich einer neuen Lebensqualität.

Aber denken Sie daran, auch wenn Sie Appetitzügler rezeptfrei erhalten, sollten Sie sorgsam damit umgehen und die Packungsbeilagen beachten.

 

Mit schönen Grüßen

Thomas Wauer

{ 2 comments }
≡ Menu

Page optimized by WP Minify WordPress Plugin